Aktuelles

Aktuelles


Testnachweise usw.

Die weiter unten genannten Regelungen zu Test-, Impfungs- und Genesensennachweisen gelten noch bis mindestens 28. Juni!


Reservierungen für Urlauber nehmen wir hier entgegen.

Auch in diesem Jahr haben die Anzahl unserer wenigen Stellplätze für Urlauber reduziert. Damit Sie noch mehr Platz haben und damit es sich nicht “voll oder überfüllt” auf unserem Platz anfühlt. Denn: Wir mögen kein Gedränge – und Sie doch sicherlich auch nicht…

Deshalb gilt auch in diesem Jahr:

Keine Spontananreise

Kein Zutritt zum Platz ohne schriftliche Reservierungsbestätigung unsererseits

Rezeption/Anmeldung vor Ort bleibt geschlossen


Allgemein

  • Im Waschhaus besteht Maskenpflicht!
  • Die Toiletten sind eingeschränkt zugänglich.
  • Die Duschräume sind geöffnet. Zutritt entweder für jeweils
    • eine Person oder
    • einen Haushalt
  • die Pforte zum Campingplatz ist geschlossen zu halten

Dauercamper, Segler und Angler

  • Besucher von Dauerpächtern dürfen den Platz nur nach der weiter unten beschriebenen Regelung betreten. (Kontaktdaten, Testpflicht usw.)

Urlauber (mit Platzreservierung)

müssen uns vor der Anreise und vor dem Betreten des Platzes folgendes per Mail zukommen lassen:

  • die Kontaktdaten sämtlicher Personen, die anreisen werden
  • eine Kopie der negativen Testergebnisse* aller Anreisenden (ab 6 Jahren). Das Original muss auf Verlangen vor Ort vorgezeigt werden können.

oder

  • einen Impfnachweis* durch Vorlage eines Impfausweises oder einer Impfbescheinigung bzw. der Genesenennachweis ebenfalls per Mail
*Hierzu schreibt der Tourismusverband des Kreises folgendes:

  1. Welcher Art muss der Test sein, der den Beherbergungsbetrieben vorgelegt wird?
    • Für den Testnachweis gilt: Die Testung muss vor Reiseantritt erfolgt sein. Damit wird sichergestellt, dass die Gäste bereits vor Antritt der Reise erfahren, ob sie sich mit dem Coronavirus infiziert haben. Der Testnachweis muss in deutscher, englischer, französischer, italienischer oder spanischer Sprache in gedruckter oder digitaler Form vorliegen. Es kann ein Nachweis über einen Antigen-Schnelltest vorgelegt werden, der zum Beispiel in einer Teststation, in einer Apotheke, bei einem Arzt oder durch entsprechend ausgebildetes Personal in einem Betrieb gemacht wurde. Das Testergebnis darf maximal 48 Stunden alt sein.
    • (Anmerkung HLMS: Die ursprüngliche Aussage, dass Schnelltests nur 24 h alt sein dürfen, ist entfallen. Somit ist auch das Problem entschärft, dass bei Montagsanreisen Sonntags getestet hätte werden müssen.)
    • Zusätzlich müssen die Gäste den Betreiber:innen alle 72 Stunden einen Nachweis über einen negativen Test vorlegen. Das heißt, der erste Test vor Ort ist spätestens 72 Stunden nach dem Test am Wohnort notwendig und nicht 72 Stunden nach Ankunft. Es gelten die oben genannten Anforderungen, wobei der Test auch vor Ort im Beherbergungsbetrieb unter Aufsicht des Personals durchgeführt werden darf.
  2. Wer trägt die Kosten für die Testungen?

Die Bürgertests sind kostenlos, jeder kann sich mindestens einmal pro Woche kostenlos auf das Coronavirus testen lassen. Eine kostenlose Testung alle 72 Stunden ist demnach möglich.

[…]

  1. Müssen vollständige Geimpfte (14 Tage nach der 2. Impfung) trotzdem einen Schnell- oder PCR-Test für a. die Anreise im Hotel und für den Aufenthalt in der Gastronomie vorlegen und sich alle 72 Stunden testen lassen?
  • Vollständig Geimpfte (grundsätzlich zwei Impfungen und mindestens 14 Tage Abstand zur zweiten Impfung) und Genesene müssen keinen negativen Test vorlegen. Hier reicht der Impfnachweis durch Vorlage eines Impfausweises oder einer Impfbescheinigung bzw. der Genesenennachweis (positives PCR-Testergebnis, das mindestens 28 Tage zurückliegt und nicht älter als 6 Monate ist). Gäste mit coronatypischen Symptomen müssen sich aber testen lassen (gemäß FAQ des Landes SH).

Zur Frage zum Selbsttest unter Aufsicht: Darf der Betrieb das verweigern?

Hierzu hat der Tourismusverband folgende Antwort erhalten und an uns weitergeleitet: Der Betrieb darf den Selbsttest unter Aufsicht verweigern. Es ist die Pflicht des Gastes, einen negativen Test vorzulegen, jedoch nicht die Pflicht des Betriebes, diesen anzubieten.

[collapse]

Achtung: Nach der Ankunft ist uns spätestens 72 Stunden nach der zuerst durchgeführten Testung ein neuer Testnachweis vorzulegen (per Mail).
Danach sind weitere Test spätestens wieder alle 72 Stunden unaufgefordert vorzulegen. Selbsttest unter Aufsicht bieten wir nicht an. 

Genaueres dazu (über die Testzeitpunkte und deren Gültigkeit und Testzentren hier in der Umgebung) können Sie hier erfahren.

Werden die Unterlagen (Testbescheinigungen, Impfbescheinigung oder Genesenennachweis) nicht vorgelegt, dürfen wir Sie nicht auf den Platz lassen.
Weisen Sie die anschließenden Testbescheinigungen nicht fristgemäß vor, müssen Sie den Platz verlassen.

Wir bitten um Ihr Verständnis und möchten Sie bitten, die geltenden Vorschriften im Zuge eines reibungslosen Ablaufs unbedingt zu befolgen. Danke.


 

Besucher von Dauercampern, Seglern, Anglern und Urlaubern (sogenannte Tagesgäste)

  • Das Betreten des Platzes durch Besucher ist vorher mit uns abzuklären. Pro Platz max. 2 Personen aus einem Haushalt und nur nach unserer Zustimmung.
  • Die Kontaktdaten der Besucher sind uns vorab zu übermitteln (per Mail).
  • Die erforderlichen Testnachweise sind ebenfalls vor Betreten des Platzes (per Mail) zu liefern. Es gelten die selben Vorschriften für Testnachweise wie unter der Rubrik Urlauber weiter oben beschrieben wird.
  • Beachten Sie bitte, dass wir die Gebühren für Besucher geändert haben. Es gilt das gesonderte Tarifsystem, das Sie hier finden: Besuchergebühren

Der NDR hat hier einmal Antworten auf die wichtigsten Fragen zusammengestellt:
Die aktuelle Verordnung des Landes Schleswig-Holstein finden Sie als PDF-Download hier.
Hier geht es zur Seite der Stadt Ratzeburg mit Informationen zu den Testzentren und deren Öffnungszeiten.